Wo kauft man Matratzen im Geschäft

Wer Matratzen im Geschäft kaufen will, hat Fachgeschäfte, Warenhäuser und Discounter zur Auswahl. Dazu gehören Matratzenfachgeschäfte und Möbelmärkte. Matratzen im Geschäft kaufen, aber wo? Matratzen kannst du in vielen Geschäften kaufen.

Zu den meist besuchten Anbietern gehören spezielle Matratzenhändler, Möbelhäuser und Bettenfachgeschäfte. In Großstädten bemühen sich oft mehrere stationäre Händler um die Gunst der Matratzenkäufer. Doch auch in kleineren Städten und ländlichen Gebieten findest du gut sortierte Matratzengeschäfte, dazu kommt das Angebot in den Einkaufscentren auf der grünen Wiese.

Wohin gehst du zum Matratzenkauf?

Gute Federkernmatratzen und Kaltschaummatratzen sind bis zu zehn Jahren nutzbar, deshalb kaufen die meisten Menschen nur selten eine Matratze. Wenn es so weit ist, stehen verschiedene Geschäfte offen, die eine mehr oder weniger große Matratzenauswahl anbieten. Darunter sind Läden von Markenherstellern, in denen ausschließlich deren eigene Produkte verkauft werden. Mehr Vielfalt herrscht bei großen Möbelhändlern mit Bettenabteilungen, in inhabergeführten Fachgeschäften, bei den Filialen von Handelsketten und bei Matratzendiscountern.

Wo bekommen Käufer die besten Matratzen, wonach wählt man den Laden aus?

Wie bei anderen Anschaffungen auch, achten viele Leute auf günstige Angebote und Matratzenwerbung in den Medien. Werbeprospekte im Briefkasten und Plakate im Schaufenster locken Kunden mit Sparpreisen ins Geschäft. Dort fallen bald die riesigen Unterschiede zwischen den Modellen und Preisen auf. Der eine oder andere Kunde fragt sich: Wird die beworbene Billigmatratze dauerhaft gut sein, oder verspricht die teure Luxusmatratze besseren Schlaf?

Hier kommen die Verkäufer ins Spiel, denn unerfahren Matratzenkäufer sind auf Beratung angewiesen. Idealerweise triffst du auf einen neutralen Schlafberater, der nach deinen Bedürfnissen und Schlafgewohnheiten fragt, bevor er geeignete Matratzen empfiehlt. Dabei achtet er auch auf deine Körperstatur und akzeptiert dein Budget. Doch Vorsicht, in manchen Matratzengeschäften agieren Vertreter einer Marke als Matratzenberater und versuchen vor allem die Produkte ihrer Firma anzubieten. Natürlich ist das legitim, sollte aber für dich erkennbar sein.

Egal wie groß die Matratzenauswahl eines Geschäftes ist, es wird immer nur eine begrenzte Anzahl an Modellen vorhanden sein. Für einen umfangreichen Überblick und Produktvergleiche wirst du mehrere Matratzengeschäfte und Bettenhändler aufsuchen müssen. Große Möbelhäuser und Filialisten bieten zusätzlich zu Eigenmarken an, die sich gar nicht vergleichen lassen. Mit der Zeit tun Füße und Rücken weh, dein Körper wird müde. Bei der obligatorischen Liegeprobe fühlt sich dann jede Matratze wie ein erholsames sanftes Ruhekissen an und du riskierst einen Fehlkauf.

Wenn möglich, plane einen zweiten Tag für den Matratzenkauf ein. Dann testest du nur noch die Modelle, die es in die engere Wahl geschafft haben. Ausgeruht spürst du die Liegequalität bestimmt besser, auch wenn sich im Geschäft keine echte Schlafsituation simulieren lässt. Statt Pyjama hast du Jacke, Hose und Schuhe an und vor den anderen Kunden bewegst du dich nicht ungeniert. Vielleicht darfst du ja dein Wunschmodell zuhause ausprobieren.

Als anspruchsvoller Interessent wirst du es wahrscheinlich nicht leicht haben, wenn du eine Matratze im Geschäft kaufen willst. Umso wichtiger ist der Service der Händler, der sich im Detail unterscheidet. Das beginnt bei der guten Beratung und setzt sich bei Lieferservice, Rückgabeoptionen und Probeschlafen fort. Denn die gesetzliche Rückgabefrist bei Internetgeschäften gilt im stationären Handel nicht.

Empfehlenswerte Matratzen aller Größen:

Diese Filter steht aktuell nicht zur Verfügung.