×

Die 10 besten Atemübungen für einen besseren Schlaf

Einschlafprobleme können viele Ursachen haben, aber eine der effektivsten Methoden, um den Körper zu entspannen und das Einschlafen zu erleichtern, ist das bewusste Atmen. 

Hier sind 10 Atemübungen, die Ihnen helfen können, einen ruhigen und erholsamen Schlaf zu finden:

Bauchatmung: Legen Sie eine Hand auf Ihren Bauch und die andere auf Ihre Brust. Atmen Sie tief durch die Nase ein und lassen Sie Ihren Bauch aufsteigen. Atmen Sie langsam durch den Mund aus und lassen Sie den Bauch wieder absinken. Wiederholen Sie dies 10-15 Mal.

4-7-8 Atmung: Atmen Sie durch die Nase ein und zählen Sie innerlich bis 4. Halten Sie den Atem an und zählen Sie bis 7. Atmen Sie durch den Mund aus und zählen Sie bis 8. Wiederholen Sie dies 3-4 Mal.

Wechselatmung: Schließen Sie abwechselnd das rechte und linke Nasenloch mit Ihrem Daumen und Atmen Sie durch das offene Nasenloch ein. Halten Sie den Atem an und wechseln Sie dann das Nasenloch, um auszuatmen. Wiederholen Sie dies für 5-10 Minuten.

Zähl-Atmung: Atmen Sie durch die Nase ein und zählen Sie innerlich bis 4. Halten Sie den Atem an und zählen Sie bis 7. Atmen Sie durch den Mund aus und zählen Sie bis 8. Wiederholen Sie dies, aber erhöhen Sie jedes Mal die Anzahl der Atemzüge um 1, bis Sie bei 10 Atemzügen angelangt sind.

Atem-Halte-Technik: Atmen Sie tief durch die Nase ein und halten Sie den Atem für 7-10 Sekunden an. Atmen Sie dann durch den Mund aus und halten Sie den Atem für 7-10 Sekunden an. Wiederholen Sie dies für 5-10 Minuten.

Entspannung durch Ausatmen: Atmen Sie tief durch die Nase ein und zählen Sie innerlich bis 4. Atmen Sie durch den Mund aus und zählen Sie innerlich bis 6. Wiederholen Sie dies für 5-10 Minuten.

Video: Einschlafhilfe – Sanft Schlafen in wenigen Minuten

Die 4-6-8-Atmung: Atmen Sie durch die Nase ein und zählen Sie innerlich bis 4. Halten Sie den Atem an und zählen Sie bis 6. Atmen Sie durch den Mund aus und zählen Sie bis 8. Wiederholen Sie dies für 5-10 Minuten.

Brummen-Atmung: Atmen Sie tief durch die Nase ein und atmen Sie durch den Mund aus, wobei Sie ein Brummgeräusch erzeugen. Wiederholen Sie dies für 5-10 Minuten.

Atem-Körper-Scan: Schließen Sie die Augen und konzentrieren Sie sich auf Ihre Atmung. Atmen Sie tief durch die Nase ein und spüren Sie, wie sich Ihr Bauch ausdehnt. Atmen Sie durch den Mund aus und spüren Sie, wie sich Ihr Körper entspannt. Fahren Sie mit

Die 4-7-8 Atemtechnik: Diese Atemtechnik ist eine einfache Übung, die helfen kann, Körper und Geist zu beruhigen. Setzen oder legen Sie sich bequem hin und atmen Sie durch die Nase ein, während Sie bis 4 zählen. Halten Sie den Atem an und zählen Sie bis 7. Atmen Sie durch den Mund aus und zählen Sie bis 8. Wiederholen Sie die Übung 3-4 Mal hintereinander.

Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, ist es empfehlenswert, diese Atemübungen regelmäßig durchzuführen. Sie können eine oder mehrere Übungen ausprobieren und herausfinden, welche am besten für Sie funktionieren. 

Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie diese Übungen jeden Abend vor dem Einschlafen durchführen.

Fazit

Eine bessere Atmung kann dazu beitragen, Ihren Schlaf zu verbessern und Ihnen helfen, sich am nächsten Tag ausgeruht und erholt zu fühlen. Mit diesen 10 Atemübungen haben Sie eine Auswahl an verschiedenen Techniken, um den Körper und Geist zu entspannen und das Einschlafen zu erleichtern. 

Probieren Sie sie aus und finden Sie heraus, welche für Sie am besten funktionieren.

Diese Reportagen werden Sie auch interessieren:

Insomnie, die bekannte Schlaflosigkeit

Insomnie, die bekannte Schlaflosigkeit

5 Gründe warum uns Hitze schläfrig macht

5 Gründe warum uns Hitze schläfrig macht

Wie man einen Albtraum stoppt - 5 Wege um Albträume zu verhindern

Wie man einen Albtraum stoppt - 5 Wege um Albträume zu verhindern

Schlafstörungen

Schlafstörungen