×

Bücher

Bücher zum Thema Schlaf sind z. B. als Fachbücher und Ratgeber erhältlich. Sie handeln z. B. von Schlafproblemen und geben Tipps für besseren Nachtschlaf.

Schlaf und Bücher – Fachbücher , Ratgeber, Geschichten

Unglaublich viele Bücher sind dem Thema Schlaf gewidmet. Kein Wunder, schließlich ist rund ein Drittel unserer Lebenszeit Schlafenszeit. Diese Zeit ist zum Erholen und Träumen da, reicht nicht immer aus und bringt manchmal Schlafprobleme mit sich. Was geschieht mit uns, wenn wir schlafen, gibt es Mittel gegen Schlafstörungen …, viele Fragen liefern Stoff für den Inhalt von Schlafbüchern. Die Kategorien der Schlafbuchbüchereien reichen von Fachbüchern über Schlafratgeber bis hin zu einschläfernden Schlafgeschichten.

Schlafforscher kommen immer mehr Geheimnissen des Schlafens auf die Spur und publizieren ihre Forschungsergebnisse. Wer mag, kann die Erkenntnisse in wissenschaftlichen Publikationen nachlesen. Viel altes, überliefertes und neues Wissen haben Autoren jedoch für den Laien verständlich aufbereitet und in Büchern niedergeschrieben. Du kannst es in E-Books und Printausgaben allermöglichen Buchformen nachlesen. Unterhaltsam geschriebene und dennoch fachlich fundierte Werke sind dabei, die sogar auf den Bestzellerlisten der Buchhändler stehen.

Ein großer Teil der Schlafliteratur lässt sich als Schlafratgeber zusammenfassen.

Oft geht es dabei um Schlafstörungen, die leider weit verbreitet sind. Die Verfasser gehen auf die Ursachen ein und zeigen mögliche Lösungswege auf. Das können alternative Heilmethoden, Tipps zu pflanzlichen Schlafmitteln oder Hinweise zur Schlafhygiene sein. Kannst du nicht einschlafen, schläfst du unruhig oder ist die Nachtruhe wenig erholsam? Bestimmt hat schon jemand einen Ratgeber zu diesen und ähnlichen Schlafproblemen geschrieben.
Bücher zum Schlaf sind für alle Generationen interessant: Viele frischgebackene Eltern leiden an Schlafmangel, weil das Baby nachts nicht schlafen will und kaufen Babyschlafratgeber.

Senioren schlafen oft schlechter und weniger als jüngere Menschen, Jugendliche sind meist regelrechte Langschläfer mit eigenem Schlaf-Wach-Rhythmus. Für kleinere Kinder sind Gute-Nacht-Geschichten wichtig, damit sie beruhigt einschlafen können.

Dann sind da noch zahllosen Personen aller Altersgruppen, die unter Schlafstörungen leiden und lesend nach Erklärungen und Lösungen suchen. Für die Schlafpartner von Schnarchern bringen beispielsweise Anti-Schnarch-Rezepte Hoffnung auf ruhige Nächte. Andere stehen morgens mit Rücken- oder Nackenschmerzen auf und stöbern deshalb in Matratzenratgebern und Broschüren zu Kissen, Lattenrosten und Matratzenauflagen.

Zu den Verfassern von Schlafbüchern zählen Schlafforscher, Chronobiologen und Wissenschaftler ähnlicher Disziplinen oder Mediziner. Darüber hinaus haben auch viele Autoren mit anderem Hintergrund über den Schlaf geschrieben. So beleuchten Ernährungsexperten den Einfluss von Nährstoffen auf das Schlafverhalten und empfehlen entsprechende Nahrungsergänzungsmittel.

Aus der Volksmedizin sind allerlei schlaffördernde Pflanzen bekannt, deren Wirksamkeit teilweise erwiesen oder durch Erfahrung belegt ist. Kräuterkundler haben über pflanzliche Schlafmittel ebenfalls Bücher verfasst. Allgemein lässt sich sagen: Alles was den Schlaf betrifft ist ein Büchlein wert. Theoretisch kann auch ein langweiliges Buch zu einem beliebigen Thema beim Einschlafen helfen.

Empfehlenswerte Bücher zum Thema:

Diese Filter steht aktuell nicht zur Verfügung.